Willkommen


bei den Freien Demokraten im Gemeinderat Reutlingen

Eine Stadträtin und zwei Stadträte bilden die FDP- Fraktion im Reutlinger Gemeinderat: die selbstständige Unternehmerin und Fachwirtin der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft Regine Vohrer, der Zahnarzt und Ehrenvorsitzende des FDP-Stadtverbandes Dr. Knut Hochleitner, der freie Journalist und frühere Landtagsabgeordnete Hagen Kluck, der auch Fraktions- vorsitzender ist. Die Liberalen sind in allen Ausschüssen des Gemeinderates und in zahlreichen städtischen Gremien vertreten.

der Reutlinger Gemeinderat

Der Reutlinger Gemeinderat besteht aus 16 Stadträtinnen und 24 Stadträten sowie der Oberbürgermeisterin. Er ist das Hauptorgan der Stadt. Stärkste Fraktion ist die CDU mit elf Sitzen, gefolgt von der SPD mit acht. Die „Grünen und Unabhängigen“ haben sieben, die Freie Wähler-Vereinigung sechs, die Liste „Wir in Reutlingen“ (WIR) drei und die FDP ebenfalls drei. Die „Linke Liste Reutlingen“ hat zwei Mandate. Der Gemeinderat bildet zur Vorberatung seiner Entscheidungen Ausschüsse und entsendet Mitglieder in verschiedene Gremien.

Das Team


Hagen Kluck

Mössingerstraße 9 - 72770 Reutlingen

07121-577538

Journalist, Stellvertretendes Vorstandsmitglied der Landesanstalt für Kommunikation, Stv. Vorsitzender Förderverein Ortskern Betzingen, ehem. Landtagsabgeordneter Verheiratet, vier erwachsene Söhne, evangelisch.

Hagen Kluck ist Stadtrat seit 1989. Er vertritt die FDP-Fraktion im Finanz- und Wirtschaftsausschuss des Gemeinderates, im TBR-Betriebsausschuss der Technischen Betriebsdienste und im Ältestenrat. Außerdem ist er Aufsichtsrat bei der Neuen BWS-Gesellschaft für Baulanderschließung, Wohnungsbau und Stadterneuerung sowie bei den gemeinsamen Wirtschaftsgebieten mit Kirchentellinsfurt und Kusterdingen.

Regine Vohrer

In Scherrengärten 22 – 72766 Reutlingen

 

Fachwirtin der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft, selbstständige Kauffrau, Mit-Organisatorin des Reutlinger Weindorfes und des Reutlinger Weihnachtsmarktes. Verwitwet, zwei erwachsene Söhne.

Regine Vohrer ist Stadträtin seit 2014. Sie vertritt die FDP-Fraktion im Bau-, Verkehrs- und Umweltausschuss des Gemeinderates und im SER-Betriebsausschuss der Stadtentwässerung. Außerdem ist sie Aufsichtsrätin bei den Stadtwerken, der FairEnergie und der Stadtmarketing- und Tourismus-Gesellschaft StaRT. Sie vertritt die Stadt Reutlingen in der Verbandsversammlung der Bodensee-Wasserversorgung.

Dr. Knut Hochleitner

Negelerstraße 52 - 72764 Reutlingen

 

Niedergelassener Zahnarzt mit Praxis an der Wörthstraße, langjährige Erfahrung in der zahnärztlichen Selbstverwaltung, Ehrenvorsitzender des FDP-Stadtverbandes. Verheiratet, eine erwachsene Tochter.

Knut Hochleitner ist Stadtrat seit 2004. Er vertritt die FDP-Fraktion im Verwaltungs-, Kultur- und Sozialausschuss des Gemeinderates, im Schulbeirat und im Integrationsrat. Außerdem ist er Aufsichtsrat der Stadthallen-GmbH, der GWG-Wohnungsgesellschaft, der Volkshochschule und der Musikschule. Er arbeitet im Vorstand des Vereins für Volksbildung und im Stiftungsrat der Stiftung Jugendwerk mit.

Stadträtinnen
im Gemeinderat
Stadträte
im Gemeinderat
Oberbürgermeisterin
im Gemeinderat
Sitze für die FDP
im Gemeinderat

Über den Gemeinderat

Der Gemeinderat ist die Vertretung der Bürger und das Hauptorgan der Gemeinde. Er legt die Grundsätze für die Verwaltung der Stadt fest und entscheidet über alle Angelegenheiten, soweit nicht die Oberbürgermeisterin kraft Gesetzes zuständig ist oder der Gemeinderat ihr oder seinen Ausschüssen bestimmte Aufgaben überträgt. Der Gemeinderat besteht aus 40 für fünf Jahre gewählten Stadträtinnen und Stadträten sowie der ebenfalls von der Bevölkerung gewählten Oberbürgermeisterin als Vorsitzenden. Deren Amtszeit beträgt acht Jahre. Zur Spitze der Stadtverwaltung gehören drei vom Gemeinderat für jeweils acht Jahre gewählte beigeordnete Bürgermeister, die jeweils für ein Dezernat zuständig sind. Die Baudezernentin wurde vom Gemeinderat als Erste Bürgermeisterin bestellt und ist damit allgemeine Stellvertreterin der Oberbürgermeisterin. Der Gemeinderat entscheidet im Einvernehmen mit der Oberbürgermeisterin über Ernennung, Beförderung, Einstellung und Entlassung der Gemeindebediensteten.

Bei der Gemeinderatswahl 2014

holte die FDP mit fast 73 000 Stimmen 6,3 Prozent und drei Sitze.
Sie werden in der Reihenfolge der erzielten Stimmen verteilt. 2014 entfielen auf Hagen Kluck 8 901, auf Regine Vohrer 6 099 und auf Dr. Carl-Gustav Kalbfell 5 872 Stimmen. Carl-Gustav Kalbfell schied 2016 aus dem Gemeinderat aus, weil er zum beigeordneten Bürgermeister in Leinfelden-Echterdingen bestellt wurde. Für ihn rückte Dr. Knut Hochleitner nach, der 4 826 Stimmen erzielt hatte.

Auch in den anderen baden-württembergischen Großstädten ist die FDP mit eigenen Fraktionen vertreten: Stuttgart (3 Stadträtinnen und Stadträte), Karlsruhe (3), Mannheim (2), Freiburg (2), Heidelberg (2), Ulm (3), Heilbronn (4) und Pforzheim (3).